Fahrschule Reibu

Gestalten Sie Ihre fahrerische Zukunft

Fährst du richtig?

Wir haben die besten Fahrlehrer, um Ihre Fahrt einfacher und sicherer zu machen.

Erfolgsquote
Empfehlungsrate
Unfallrate

Unsere Schüler

VORTEILE DES LERNENS MIT UNS

SICHERES FAHREN

Unsere Vision ist es, bis 2020 mehr als 1,5 Millionen ausgebildete sichere Fahrer zu unterrichten.

Fahrsimulator

Wir sind die erste fahrschule in deutschland, die fahrsimulatoren auf der basis von weltklasse-standards unter berücksichtigung der lokalen bedürfnisse eingeführt hat.

Komplette Ausbildung

Wir geben alle Schulungen, die erforderlich sind, um die Fahrprüfung zu bestehen und immer sicher zu fahren

Vertrauen aufbauen

Der Kurs verhilft den Auszubildenden dazu, das Selbstvertrauen zu erwerben und die bei der RTO durchgeführten Fahrprüfungen zu bestehen

Dienstleistungen

Angebotene Kurse

Persönlich

Dieser Kurs richtet sich an Personen, die das Fahren erlernen möchten. Es bereitet Anfänger auf die Führerscheinprüfung vor und macht Fahranfänger zu Experten.

Corporate

Dieser Kurs richtet sich an Unternehmen, deren Fahrer die besten Fahrpraktiken befolgen sollen. Die Kurse sind auf die Bedürfnisse von Führungskräften, Chauffeuren usw. zugeschnitten.

Neueste aus dem Blog

Was tun gegen Nervosität bei der Fahrprüfung?

Der Tag der Fahrprüfung rückt näher und somit wird auch die Aufregung ständig größer. Einige Fahrschüler sind so aufgeregt, dass sie alles vergessen und dadurch durch die Prüfung fallen.

Wenn es Ihnen auch so geht, dann sollten Sie diese Tipps durchlesen!

Ausreichende Vorbereitung

Wenn Sie die Prüfung – egal, ob die schriftliche oder praktische – unbedingt schaffen möchten, dann sollten Sie sich auch entsprechend vorbereiten. Bei der Theorie gibt es genügend Quiz und Bücher, die Sie durcharbeiten können. Ein absolutes Muss ist das Wissen über die Bedeutung der Verkehrsschilder. Falls Sie diese nicht kennen, kann es durchaus passieren, dass Sie die Theorieprüfung vermasseln.

Dasselbe gilt auch für die grundsätzlichen Fahrregeln – wer hat wann Vorfahrt, was muss man beim Stoppschild machen usw.!

Falls Sie Probleme damit haben, alleine zu lernen, dann können Sie gemeinsam mit Ihren Freunden die gesamte Theorie durchpauken.

Damit Sie auch auf der Straße fit sind, sollten Sie viele Praxisstunden in der Fahrschule absolvieren oder zu Hause mit Ihren Eltern üben – nur so sind Sie gewappnet für den Verkehr. Auch das Einparken sollte ausreichend geübt und praktiziert werden.

Atemübungen während und vor der Prüfung

Schlägt Ihr Herz vor der Prüfung bis zum Hals und können Sie vor Aufregung kaum stillsitzen, dann sollten Sie unbedingt ein paar Atemübungen machen. Dafür setzen Sie sich am besten gerade hin und atmen Sie einige Male tief ein und lange aus. Dadurch liegt Ihr Fokus nicht mehr auf der Prüfung, sondern auf dem Atem. Das wirkt sich beruhigend auf Geist und Seele aus.

Diese Übung können Sie auch während der Prüfung machen. Einfach tief ein- und ausatmen und sich auf das Jetzt konzentrieren.

Sie werden merken, dass Sie dadurch viele Antworten wieder wissen und Ihnen auch sofort einfällt, wie man das Auto richtig fährt.

Fazit!

Autofahren ist theoretisch nicht schwer, wenn man genügend Praxisstunden hat und die Theorie auch entsprechend kann. So kann auch bei der Fahrprüfung nichts mehr schiefgehen.

Das könnte Neugierige auch interessieren: https://www.spiegel.de/auto/aktuell/fuehrerschein-mit-17-die-regelungen-in-anderen-laendern-a-295939.html.

Wann müssen Sie den Führerschein abgeben? Ein Überblick!

Wenn auch Sie ein Führerscheinneuling sind und froh sind, dass Sie endlich den Lappen in der Hand haben, möchten Sie diesen nie mehr hergeben. Das damit verbundene Freiheitsgefühl, das aufkommt, wenn man endlich im eigenen Auto sitzt und fahren kann, ist unschlagbar.

In diesem Artikel erfahren Sie, worauf Sie achten müssen, dass Sie den Führerschein nicht wieder abgeben müssen.

Führerschein bedeutet Freiheit

Viele Autofahrer bestätigen es – der eigene Führerschein bedeutet Freiheit. In der heutigen Gesellschaft ist es normal, dass beinahe jeder 18-Jährige einen Führerschein hat. Vor allem, wenn man auf dem Land wohnt, muss man einen Führerschein sowie ein Auto besitzen, um sich frei bewegen zu können.

Daneben ist es auch das Verkehrsmittel Nr. 1, um zur Arbeit zu gelangen. Wohnen Sie beispielsweise außerhalb von Düsseldorf, kann ein Auto notwendig sein, wenn Ihre Arbeitsstätte bzw. das Büro zentral in Düsseldorf gemietet wurde. Nur so ist gewährleistet, dass Sie täglich pünktlich auf der Arbeit erscheinen und nicht ständig auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sind. Auch zum täglichen Einkauf ist es praktisch, wenn Sie bequem mit dem Auto vor den Supermarkt fahren können und nicht die vollen Taschen mit dem Rad oder zu Fuß nach Hause schleppen müssen.

So ist es ziemlich fatal, wenn ein Unfall oder ein sonstiges Vergehen passiert, in dem Sie Ihren Führerschein abgeben müssen.

Die häufigsten Gründe, warum Sie Ihren Führerschein abgeben müssen!

Alkohol- oder Drogenkonsum

Wenn ein Fahrer beim Autofahren erwischt wird und er unter Drogen steht (egal, ob Alkohol oder sonstige Drogen), kann der Führerschein eingezogen werden. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Sie nur im nüchternen Zustand fahren – und das nicht nur wegen der Gefahr, Ihren Führerschein zu verlieren, sondern vor allem auch in Anbetracht sich selbst und die anderen Verkehrsteilnehmer zu schützen.

Bei Rot über die Ampel fahren

Ein weiterer bedeutender Grund, den Führerschein einzuziehen, ist es, wenn Sie bei Rot über die Ampel fahren. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass Sie vor allem in der Stadt immer sehr vorsichtig und bedacht fahren – lassen Sie sich auf keinen Fall durch das Handy oder andere Verkehrsteilnehmer ablenken.

Unfallflucht

Wenn ein Unfall passiert, dann ist es notwendig, dass Sie solange an der Unfallstelle bleiben, bis die Polizei eintrifft und den Fall aufgenommen hat. Falls Sie gegen dieses Gesetz verstoßen, kann es sein, dass Ihr Führerschein entzogen wird.

Maximalpunkte erreicht

Jeder Verkehrsteilnehmer bzw. Führerscheinbesitzer hat eine maximale Punktezahl beim Führerschein. Falls diese erreicht sind, kann der Lappen entzogen werden.

Der Unterschied zwischen Führerscheinentzug und Fahrverbot!

Je nach Vergehen kann die Polizei Ihnen Fahrverbot erteilen oder den Führerschein entziehen. Obwohl diese beiden Begriffe häufig im gleichen Atemzug genannt werden, handelt es sich hierbei um verschiedene Dinge.

So bedeutet das Fahrverbot, dass Sie innerhalb von einem bis zu drei Monaten nicht fahren dürfen. Nach dieser Frist erhalten Sie den Führerschein aber wieder zurück. Beim Führerscheinentzug (durch Alkohol oder Drogen) verlieren Sie die Erlaubnis ein Fahrzeug zu lenken. Nachdem die zuständigen Behörden Ihren Fall überprüft haben, wird Ihr Führerschein einbehalten oder als ungültig erklärt. Erst nachdem eine bestimmte Sperrfrist vorüber ist, kann der Führerschein wieder beantragt werden. Der Zeitraum liegt zwischen fünf Monaten und zwei Jahren – das hängt immer davon ab, wie schwerwiegend das Delikt war, das begangen wurde.

Falls Sie Ihren Führerschein benötigen, da Sie beruflich auf diesen angewiesen sind, dann können Sie eine Verkürzung derselben beantragen.

Tipps für Anfänger

Wenn auch Sie erst kürzlich Ihren Führerschein gemacht haben, dann ist man häufig unsicher im Straßenverkehr. Damit Sie nicht Opfer dieser Probleme werden, sollten Sie unbedingt nüchtern am Steuer sitzen und auf die Verkehrsvorschriften achten. So vermeiden Sie die Wahrscheinlichkeit, dass Ihnen der Führerschein entzogen wird.

Beginner könnten diese 10 nützlichen Tipps zum Fahren lernen helfen.

Fazit!

Der Führerschein bedeutet Freiheit und wenn man sich achtsam im Straßenverkehr verhält, dann werden Sie auch keine Probleme mit einem Führerscheinentzug haben.

Das könnte Sie auch interessieren: https://www.fahrschule-reibu.de/2019/10/29/12-tipps-fur-neue-fahrer-die-ihnen-eine-fahrschule-nicht-beibringt/.

12 Tipps Für Neue Fahrer, Die Ihnen Eine Fahrschule Nicht Beibringt

NEUE FAHRER

 

Das Fahren ist sehr befreiend und auch spannend. Dies bringt jedoch eine große Verantwortung mit sich, sicher und vorsichtig zu fahren. Was Sie auf dem Fahrersitz tun, betrifft jeden anderen Fahrer auf der Straße und nicht nur sich selbst. Nachfolgend sind einige Tipps für Menschen aufgeführt, die gerade dem 200 Millionen starken Fahrerverein beigetreten sind, der vielleicht nicht an einer Fahrschule unterrichtet wird.

1. Verstehen Sie Ihre Räder
Um sich von Schlaglöchern fernzuhalten und Ihre Radkappen nicht zu zerkratzen, wenn Sie sich entscheiden, irgendwo zu parken, müssen Sie herausfinden, wie Sie fühlen, wo sich die Räder befinden. Nehmen Sie eine ungefüllte Plastikkrug, treten Sie mit dem Fuß darauf und stellen Sie sie auf den Weg, den Sie fahren, damit Sie jedes Mal eine Vorstellung davon bekommen, wenn Sie sie treffen.

Sie Ihre Räder

2. Überprüfen Sie ständig die Spiegel und überprüfen Sie, ob sie gut eingestellt sind.
Wenn deine Spiegel nicht effektiv ausbalanciert sind, kann ein blinder Fleck auftauchen. Eine anfällige Seite ist ein Stück der Straße, das man nicht sehen kann, so dass man ein Fahrzeug verpassen kann, das in einem nahegelegenen Verkehrsknotenpunkt fährt.

3. Regelmäßige Trockenpausen
Bei schneller Fahrt besteht die Möglichkeit, dass Wasser in das Startsystem gelangt und der Motor langsamer wird. Nach dem Passieren einer großen Pfütze sollten Sie Ihren Motor nicht abschalten und Ihre Geschwindigkeit nicht ändern. Trocknen Sie zuerst die Bremsen.

4. Achte auf die Manöver der großen Autos vor dir.
Fahrer von größeren Fahrzeugen (LKW und Transporte) sehen die Straßenverhältnisse wesentlich deutlicher. Auf die unwahrscheinliche Weise, dass sie beginnen, sich gleichzeitig auf eine andere Spur zu bewegen, sahen sie einen Autounfall oder eine alternative Art von Barriere.

5. Senken Sie den Rückspiegel in dunklen Situationen ab.
Der Rückspiegel verfügt über zwei Modi – einen für den Tag und einen für die Nacht. Um sich nicht von einem Fahrzeug hinter Ihnen blenden zu lassen, ändern Sie die Kante des Spiegels, indem Sie den Schalter darunter herunterziehen.

6. Machen Sie sich mit der Handbremse vertraut.
Verwenden Sie die Handbremse regelmäßig, wenn nötig. Verzichten Sie nur bei kaltem Wetter darauf, damit die Bremsbeläge nicht einfrieren.

7. Passen Sie gut auf das Auto auf.
Es ist sehr wichtig, das Auto in gutem Zustand zu halten, um Unfälle und Autopannen zu vermeiden.

8. Fahren Sie nicht unter dem Einfluss von Substanzen.
Das Fahren setzt das eigene und das Leben anderer aufs Spiel, wenn nicht sogar vorsichtig. Der Einfluss von Stoffen kann zu gefährlichen Vorfällen führen.

9. Vermeiden Sie es, sich ablenken zu lassen.
Die Augen sollen auf der Straße sein und nicht zum Essen, Chatten mit einem Freund oder Surfen im Internet während der Fahrt benutzt werden. Vorsicht und Geistesgegenwart sind für ein sicheres Fahren äußerst notwendig.

10. Niemals Heckklappe
Eine der Hauptursachen für Heckklappenunfälle ist die zu genaue Beobachtung eines anderen Fahrzeugs. Halten Sie einen gesunden Abstand zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug vor und hinter Ihnen ein.

11. Bereiten Sie sich mit den zum Fahrzeug gehörenden Dokumenten vor.
Ein Unfall kann jederzeit passieren. Die Vorbereitung auf solche Situationen beinhaltet mentale Stärke sowie das Mitführen aller erforderlichen Dokumente des Autos und eines Notfallsets.

12. Immer den Sicherheitsgurt anlegen
Mehr als 56 Prozent der erfassten Autounfälle betrafen ungeschnallte Fahrgäste. Denken Sie immer daran, dass sowohl Sie als auch die Passagiere im Falle eines möglichen Unfalls in Sicherheit gebracht werden.

6 Lebensrettende Tipps für Anfänger

# 6 – Zwei Fähigkeiten, die Sie jetzt lernen sollten: Paralleles Parken und Zusammenführen
Die meisten Fahranfänger wollen diese Dinge nicht lernen, weil sie schwierig und ein bisschen beängstigend sind. Es ist sehr wichtig, dass Sie jetzt lernen, wie man diese Dinge macht. Wenn Sie sich bereit fühlen, bitten Sie Ihre Eltern oder Ihre Eltern, Ihnen bei diesen Dingen zu helfen. Das erste Mal, wenn Sie diese Dinge tun, läuft es möglicherweise nicht perfekt. Aber innerhalb weniger Versuche haben Sie es geschafft, und beides sind hervorragende Fähigkeiten, ganz zu schweigen davon, dass das richtige Zusammenführen alle sicherer macht.

# 5 – Lernen Sie grundlegende Kfz-Mechanik
Sie müssen kein Mechanikermeister sein oder so, aber Sie sollten unbedingt wissen, wie man einen Reifen wechselt, die Motorhaube öffnet, eine Glühbirne wechselt, eine Batterie springt, Öl und Kühlmittel in das Auto einfüllt und was der Unterschied ist Strichwarnleuchten bedeuten. Autos können an den unbequemsten Orten kaputt gehen, und Sie können nicht immer davon ausgehen, dass Pannenhilfe verfügbar ist, wenn Sie sie benötigen. Kennen Sie die Grundlagen.

# 4 – Geschwindigkeit und Verfolgungsentfernung sind gleichermaßen wichtig
Die Experten sind sich einig, dass Geschwindigkeit der häufigste Grund für tödliche Unfälle ist, aber eine falsche Reichweite ist auch eine der Hauptursachen für schwere Unfälle. Wenn jeder fährt 60 Meilen pro Stunde, aber sie haben 20 Sekunden Abstand voneinander, könnte man argumentieren, dass sie sicherer sind als Autos mit 40 Meilen pro Stunde und 1 Sekunde Abstand voneinander. Halten Sie immer einen Sicherheitsabstand ein, besonders bei widrigen Wetterbedingungen.

# 3 – Sie werden viel Tailgated bekommen, ignorieren Sie es einfach
Heckklappe ist nur ein Teil des Fahrens. Wenn Sie in bestimmten Gegenden wie den Großstädten von New York City oder Chicago leben, ist dies wahrscheinlich ein tägliches Ereignis. Ignoriere es einfach. Tailgating scheint wirklich zu funktionieren, indem es andere einschüchtert, um schneller zu werden. Lassen Sie sich nicht einschüchtern. Wenn Sie einen Strafzettel bekommen oder einen Unfall haben, kümmert es niemanden, dass Sie von einem anderen Fahrer eingeschüchtert wurden. Das einzige, was Sie tun können, ist es zu ignorieren.

# 2 – Alle Kreuzungen löschen
Die meisten Menschen, die durch Rotlichtläufer schwer verletzt wurden, hätten den Unfall mit ein wenig proaktiver Kontrolle vermeiden können. Wenn Sie das erste Fahrzeug sind, das an einer Ampel steht und die Ampel grün aufleuchtet, achten Sie darauf, dass der Querverkehr stoppt. Vertraue niemals blindlings, dass alle aufhören werden. Manchmal können große und schwere Lastwagen nicht anhalten oder jemand achtet einfach nicht darauf. Die meisten Kreuzungsunfälle ereignen sich nur Sekunden nach dem Lichtwechsel.

# 1 – Viel Spaß!
Ja! Es ist in Ordnung, Spaß am Fahren zu haben! Nach so vielen Jahren steige ich immer noch gerne in mein Auto und fahre so einfach wie in die Stadt. Es macht Spaß, ich fühle mich frei und du solltest dasselbe fühlen. Autofahren zu lernen ist eine der unvergesslichsten Erfahrungen, die Sie in Ihrem ganzen Leben machen werden. Also entspannen, auf Nummer sicher gehen, aber auch die Erfahrung genießen!

10 nützliche Tipps zum Erlernen des Fahrens

1. Geben Sie sich einen Vorsprung
Es lohnt sich, die Grundlagen vor Ihrer ersten Lektion zu kennen. Es besteht die Möglichkeit, dass jemand in Ihrer Nähe ein Auto besitzt. Lassen Sie sich daher vor der ersten Unterrichtsstunde die wichtigsten Teile zeigen. Wenn Sie sich im Voraus mit einem Fahrzeug auskennen, wird es möglicherweise einfacher, wenn Ihnen Ihr Ausbilder erklärt, wie man ein Auto fährt.

2. WÄHLEN SIE DAS RICHTIGE GETRIEBE

Obwohl die Leute ermutigt werden, zumindest zu lernen, wie man ein manuelles Auto fährt, ist dies nicht jedermanns Sache. Viele Menschen entscheiden sich jetzt dafür, das Fahren in automatischen Autos zu erlernen, die bequemer und sogar sparsamer sind als manuelle Autos.

Beachten Sie jedoch, dass Sie mit einem automatischen Führerschein kein manuelles Auto führen dürfen.

3. BLOCK BUCHEN SIE IHREN UNTERRICHT
Es ist keine Mindeststundenzahl erforderlich, um die Prüfung zu bestehen, und es gibt keinen festgelegten Zeitrahmen für das Erlernen des Fahrens. Die meisten Leute verteilen ihren Fahrunterricht über mehrere Monate, aber Sie können auch einen intensiven Fahrkurs belegen, wenn Ihr Budget dies zulässt.

Wenn Sie sich dazu entschließen, Ihren Unterricht zu verteilen, empfehlen wir, diesen Wochen im Voraus mit mindestens einem oder zwei Unterrichtsstunden pro Woche zu blockieren. Auf diese Weise werden Sie sich mehr an die einzelnen Lektionen erinnern und müssen sich keine Gedanken mehr über die Verfügbarkeit Ihres Lehrers machen. Einige Instruktoren bieten möglicherweise auch einen Rabatt für die Blockbuchung an.

SHOP RUND UM EINEN LEHRER

Die Wahl des richtigen Lehrers ist entscheidend dafür, wie schnell Sie lernen. Gehen Sie nicht einfach mit dem ersten Lehrer, den Sie finden. Schauen Sie sich die großen Fahrschulen und vor Ort zugelassenen Fahrlehrer an und fragen Sie sie nach Preisen, Qualifikationen, Erfahrung und Erfolgsbilanz. Mundpropaganda von Leuten, denen Sie vertrauen, ist normalerweise eine gute Möglichkeit, einen Ausbilder auszuwählen.

Wenn Sie jedoch mit Ihrem Lehrer nicht zufrieden sind, scheuen Sie sich nicht, zu wechseln. Es könnte Ihnen auf lange Sicht Zeit und Geld sparen.

5. HÖREN SIE IHREM LEHRER ZU
Professionelle Fahrlehrer wissen genau, wonach Prüfer bei einer praktischen Fahrprüfung suchen. Daher sind ihre Ratschläge und Methoden zu Aspekten wie Spiegelprüfung und Geschwindigkeit von unschätzbarem Wert. Auch wenn ihr Rat wahrscheinlich von dem abweicht, was Sie als Passagier von anderen Fahrern beobachtet haben.

KAUFEN SIE IHR EIGENES AUTO, UM ZU ÜBEN

Der Kauf eines Gebrauchtwagens zum Üben zwischen den Lektionen kann Ihnen helfen, Ihre Fahrprüfung schneller zu erlernen und zu bestehen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Sie bis zum Bestehen Ihrer Fahrerlaubnis von einer Person über 21 Jahren begleitet werden müssen, die seit mindestens drei Jahren über einen vollständigen Führerschein verfügt. Außerdem ist es wichtig, dass Sie genau so üben, wie es Ihnen Ihr Ausbilder beigebracht hat, um zu vermeiden, dass Sie schlechte Angewohnheiten erlernen.

Wichtige Dinge, die Sie beim ersten Fahren beachten sollten

Stellen Sie das Fahrzeug so ein, dass Sie sich wohl fühlen. Stellen Sie vor dem Starten des Fahrzeugs sicher, dass Sie aus allen Spiegeln sehen können und der Sitz auf Ihre Körpergröße eingestellt ist. Wenn Sie es sich bequem machen, können Sie sich während dieses nervenaufreibenden Erlebnisses entspannen. Die folgende Anleitung ist ein hervorragender Assistent, wenn Sie versuchen, Ihren Sitz und die Spiegel einzustellen.

Überdenken Sie die Situation nicht. Autofahren ist eine Erfahrung, die Multitasking erfordert. Wenn Sie zum ersten Mal auf dem Fahrersitz sitzen, fühlen Sie sich möglicherweise mit all den Regeln überfordert, die Sie beachten müssen. Auch wenn die Verwendung von Blinkern und die Bedeutung eines bestimmten Verkehrszeichens von großer Bedeutung sind, ist es noch wichtiger, dass Sie sich auf die jeweilige Aufgabe konzentrieren können. Versuchen Sie, Ihren Geist zu klären und sich auf das zu konzentrieren, was Sie tun.

Beruhige deine Nerven. Es ist immer am besten, einen vertrauenswürdigen und erfahrenen Fahrer auf dem Beifahrersitz neben sich zu haben, wenn Sie zum ersten Mal ein Auto fahren. Es gibt einen Grund, warum eine Einarbeitungszeit, in der Sie nur mit einem anderen Erwachsenen im Fahrzeug fahren können, normalerweise erforderlich ist, bevor Sie einen Führerschein erhalten. Wenn Sie einen vertrauenswürdigen Elternteil oder einen anderen Erwachsenen haben, der Ihnen hilft und Sie berät, wird das Fahren eines Fahrzeugs zum ersten Mal etwas weniger beängstigend.

Befreie dich von Ablenkungen. Dies ist nicht die Zeit, Ihre weinende kleine Schwester in die Kindertagesstätte oder drei Ihrer gesprächigen Freunde zu einer Party zu bringen. Fahren mit Ablenkungen ist nie eine gute Idee, besonders wenn Sie noch nie zuvor ein Fahrzeug gefahren sind. Schalten Sie auch das Radio aus, kurbeln Sie die Fenster hoch und verstauen Sie Ihr Handy. Auch hier ist ein vertrauenswürdiger und erfahrener Fahrer der beste Beifahrer für Ihre ersten Erfahrungen am Steuer.


Bleiben Sie beim ersten Fahren auf vertrauten Straßen. Sie müssen nicht in Ihrer Umgebung navigieren, wenn Sie zum ersten Mal fahren. Fahren Sie in Ihrer Nachbarschaft oder auf einer Route, die Sie sehr gut kennen.

Halten Sie sich von Autobahnen und Autobahnen fern. Obwohl Sie in Zukunft lernen müssen, auf solchen Straßen zu fahren, ist es nicht gut, wenn Sie zum ersten Mal hinters Steuer sitzenZeit. Warten Sie, bis Sie Erfahrung mit der Steuerung eines Fahrzeugs haben, bevor Sie sich in schwierige Fahrsituationen begeben.

Es gibt viele andere Aspekte des Fahrens, außer von einem Ort zum anderen zu gehen.
Es gibt einige Dinge, die Sie beim ersten Fahren wahrscheinlich nicht versuchen sollten. Einige Beispiele sind: Schnellimbiss-Durchfahrspuren, paralleles Parken, Auffahren von Kassierern an Banken und Tanken an Tankstellen. Der einzige Grund, warum Sie zum ersten Mal am Steuer sitzen, sollte sein, Sie mit dem Gefühl vertraut zu machen, ein Fahrzeug zu steuern.

Wenn Sie diese einfachen Richtlinien berücksichtigen, während Sie sich auf das erste Fahren vorbereiten, wird die Erfahrung ein wenig weniger beängstigend. Autofahren ist nicht zu befürchten, aber eine große Verantwortung. Jedes Mal, wenn Sie sich ans Steuer setzen, nehmen Sie Ihre Sicherheit und die Sicherheit anderer selbst in die Hand. Stellen Sie sicher, dass Sie bereit sind, zum ersten Mal zu fahren, indem Sie ruhig bleiben und sich mit den Straßenregeln auskennen.

Tipps zum Autofahren für Anfänger

1. Machen Sie sich mit Ihrem Auto vertraut
Das erste, was Sie tun sollten, bevor Sie losfahren, ist, sich mit Ihrem Auto vertraut zu machen. Machen Sie sich theoretisch mit den Grundlagen des Autos vertraut, bevor Sie praktisch damit beginnen. Erfahren Sie, was eine Kupplung tut, verstehen Sie die Ganganordnung und lernen Sie Fakten, wie man niemals mit einer höheren Geschwindigkeit in einen niedrigeren Gang schalten sollte und es immer besser ist, das Auto zum Stillstand zu bringen, bevor Sie den Rückwärtsgang einlegen.

2. Korrigieren Sie Ihre Sitzposition
Die richtige Sitzposition ist entscheidend; Selbst erfahrene Fahrer positionieren sich nicht richtig und haben keinen Komfort und keine Kontrolle, was die Wahrscheinlichkeit von Unfällen erhöht. Stellen Sie sicher, dass Sie gerade sitzen, Rücken und Gesäß vollständig in den Sitz eingebettet sind und sich in einer eckigen Position befinden, um Rückenverletzungen zu vermeiden. Der Sitz sollte so eingestellt sein, dass Sie überall sehr leicht und bequem sehen können. Es wird normalerweise gesagt, dass die Höhe des Sitzes so sein sollte, dass sich Ihre Augen auf der halben Höhe der Windschutzscheibe befinden. Der Sitz sollte sich in Längsrichtung in einer Position befinden, in der die Knie beim Betätigen der Gas-, Brems- und Kupplungspedale des Fahrzeugs nicht zu stark gedehnt werden. Drücken Sie die Bremse mit Ihrem rechten Fuß ganz durch und drücken Sie die Kupplung. Dies sollte so erfolgen, dass Ihre Knie bei vollem Niederdrücken der Pedale um etwa 120 Grad gebeugt bleiben. Sitzen Sie aufrecht und bücken Sie sich nicht nach vorne.

3. Vermeiden Sie Ablenkungen
Wenn Sie auf dem Fahrersitz sitzen, seien Sie aufmerksam, stellen Sie die Spiegel ein, schnallen Sie sich an und beachten Sie die Straßenverkehrsregeln. Vermeiden Sie Ablenkungen während der Fahrt, da die Straßen heutzutage überfüllt sind und Sie Ihre Augen und Aufmerksamkeit jede Sekunde darauf richten müssen. Zwei gängige und grundlegende Regeln, bevor Sie losfahren; Verwenden Sie während der Fahrt kein Mobiltelefon und trinken und fahren Sie nicht. Neben diesen Regeln sollten insbesondere neue Fahrer auf das Essen verzichten, die Musik auf eine sehr hohe Lautstärke einstellen und sich intensiven Gesprächen hingeben.

4. Lenkrad richtig halten
Es gibt zwar keinen richtigen Weg, ein Lenkrad zu halten, aber die Richtigkeit hängt davon ab, wie Sie es halten möchten, um maximale Kontrolle über das Lenkrad zu haben. Die meisten Untersuchungen zeigen, dass die Position „9 Uhr und 3 Uhr“ die beste ist. Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihr Lenkrad richtig halten, um die Lenkung und damit auch das Auto optimal steuern zu können.

5. Denken Sie daran, Blinker zu verwenden
Verstehen Sie die Bedeutung von Blinkern oder Blinkern. Sobald Sie auf der Straße sind, sind Sie einer von vielen und daher ist es sehr wichtig, dass Sie die Fahrzeuge um Sie herum alarmieren, wenn Sie abbiegen möchten. Durch die Verwendung von Signalen können viele Pannen auf der Straße vermieden werden.


6. Vermeiden Sie Überdrehzahlen
Die häufigste Versuchung beim Autofahren ist das Beschleunigen. Es ist sehr wichtig, dass Sie sich zuerst mit dem Auto vertraut machen, bevor Sie mit dem Tempo beginnen.

7. Halten Sie einen erheblichen Abstand zu anderen Fahrzeugen ein
Man sollte immer einen angemessenen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhalten. Sie sind vielleicht ein sehr sicherer Fahrer und befolgen alle Regeln und Vorschriften, aber das bedeutet nicht, dass die anderen es auch sind. Der beste Weg, sicher zu fahren, ist ein defensiver und kein aggressiver Fahrer zu sein.

8. Benutzen Sie die Hupe nicht unnötig
Hupen sollen die Fahrer in Ihrer Nähe alarmieren und nicht Ihre Frustration ausräumen. Übermäßiger Gebrauch von Hörnern kann andere Autofahrer irritieren und manchmal zu Straßenrummel führen.

Jetzt loslegen

Kontaktieren Sie uns jetzt, um sich anzumelden